Zuchteinsatz: Ja (in Zuchtrente)

Ausstellungen: 2 x V1
Richterberichte
  2 x V2  

 

   

ist ein wunderschöner und typvoller Border Collie mit korrektem und schlankem Körperbau. Dabei ist er ein extrem schneller, wendiger Rüde und unheimlich lernbegeistert. Sirius ist ein dunkel gezeichneter Border Collie mit schmaler Blesse, Kragen und nur einem weißen Bein.

Charakterlich ist er ein sehr charmanter Vertreter seiner Rasse, der durchaus weiß wie er jemanden um seine Pfote wickeln kann. Zu Hause und im Alltag zeigt er sich absolut unauffällig, verschmust und ausgeglichen.
Er ist ein durch und durch menschenvernarrter Hund, der wirklich jeden, egal ob klein oder groß, liebt. Jeder wird freundlich begrüßt. Wenn er jemanden besonders mag freut er sich so sehr, dass der ganze Körper wackelt. Kleinkinder dürfen sogar an seinem langen Fell ziehen, ohne dass er murrt. Wenn es ihm zu viel wird geht er.
Schon als Junghund war Sirius gerne Herr der Lage und zeigte bereits in sehr jungem Alter, dass er eine Gruppe lieber führt. Streitereien ist er jedoch immer schon aus dem Weg gegangen. Mit kleinen Gesten zeigte er schon damals, dass er nicht an seiner Position rütteln lässt. Grundsätzlich ist Sirius mit allem und jeden verträglich, doch seine Freunde sucht er sich aus.
Mit der Zeit wurde er vor allem abgeklärter und lässt sich kaum aus der Ruhe bringen. An seinem Thron lässt er natürlich immer noch nicht rütteln. Zu aufdringlichen Jungspunten zeigt er schon mal sein breites Lächeln aber in der Regel werden sie einfach ignoriert. Auch mit Kleintiere und Katzen ist er verträglich.
Seine Mädel liebt er heiß und innig. Sie haben nahezu Narrenfreiheit bei ihm und schaffen es immer wieder den kleinen Jungen in ihm zu wecken und ihn zu einem ausgelassenen Spiel zu animieren.

 


Sirius mit seinen Eltern

Sirius zeigt im Alltag eigentlich gar keinen Hütetrieb. Und auch die ersten Gehversuche mit ihm am Vieh waren im Nachhinein nicht unbedingt die richtigen. Lange Zeit glaubte ich, dass dieser Hund kein wirkliches Interesse an Schafen hat und war lange enttäuscht, denn für mich gehört es einfach zu einem Border Collie dazu.
Doch aufgegeben haben wir nie. Es hat zwar etwas länger gedauert bis wir herausgefunden haben wie dieser Hund am Vieh gearbeitet werden muss.
Da Sirius prinzipiell große Herden benötigt, damit man bei ihm nicht nur auf der Bremse stehen muss, und er auch gut zufrieden ist ohne Schafe wird er nur selten an diesen geführt.

Dafür blüht er im Sport umso mehr auf. Hier ist er unser Allrounder. Ausgestattet mit jeder Menge Will to please.
Bislang wurde er in der Unterordnung (mit bestandener BH) sowie im Discdogging gearbeitet. Hier zeigt er sich stets mit enormer Auffassungsgabe und ist sehr präzise bei der Umsetzung. Just for Fun ist er auch schon im Dogdance, Agility, Dogdiving und im Trickdogging gearbeitet worden.
Er gehörte lange zu den Bordern, die arbeiten wollen und auch müssen um glücklich zu sein. Bislang hat er bei allem was wir ihm angeboten haben gerne und freudig mitgearbeitet und entwickelt auch eigene Ideen und Ansätze.
Es ist eine wahre Freude diesen Hund führen zu dürfen, denn er ist ein sehr leichtführiger Hund, der Fehler verzeihen kann.
Mittlerweile (mit mehr als acht Jahren) wird auch unser Sirius langsam ruhiger. Er ist gut zufrieden auch einfach mal nur dabei zu sein ohne Beschäftigung zu fordern.

 

Sirius Nachzucht findet ihr hier

   
© 2010 - 2017 Dana Vogt