über uns - wer steckt hinter den Black Magics    

 

Wir sind Dana und Karsten Vogt. Zusammen mit den Hunden und den Katzen wohnen wir auf einem Bauernhof in Korschenbroich (Rhein Kreis Neuss). Wir sind beide eher ländlich aufgewachsen und so hat es uns mit der Geburt unseres Sohnes auch wieder „aufs Land“ verschlagen.

In meiner Kindheit durfte ich keine Tiere halten und doch suchte ich den Kontakt in dem ich Reitstunden nahm, ein Pflegepferd hatte und auch einen „Pflegehund“ den ich regelmäßig Gassi führte.

Mit meiner Ausbildung und meinem Auszug bei meinen Eltern kam jedoch die Möglichkeit ein eigenes Tier halten zu können und so zog Sirius bei mir ein.

Seitdem gehört jede freie Minute den Hunden. Durch Sirius habe ich viel gelernt und vieles kennengelernt. So habe ich mit ihm die unterschiedlichsten Hundsportarten ausprobiert. Angefangen mit der Begleithundeprüfung über Obedience, Agility, Dogdance, Dogdiving, Dogfrisbee, Clickern, Trickdoging und letztendlich auch die eigentliche und ursprüngliche Aufgabe des Border Collies – das Hüten von Vieh. Auch war er der Grund mich mit anderen Themen rund um den Hund weiterzubilden wie zum Beispiel die artgerechte Ernährung von Hunden.

Viele Erfahrungen habe ich so sammeln dürfen. Unter anderem das es möglich ist einen Border Collie nur im Sport zu führen.
Doch wirklich schön und zufrieden wirken sie für mich nur bei der Arbeit am Vieh. Das Leuchten in den Augen und das breite Lächeln nach "getaner" Arbeit sind anders als der Blick den der Hund hat wenn er im Sport geführt wird.

Mit der Zeit wuchs der Wunsch nach einer Hündin. Lange habe ich gesucht und bin mit Cho fündig geworden...

 

Im Gegensatz zu mir haben Karsten immer Tiere begleitet. Unter anderem der Schäferhund Rex sowie mehrere Katzen.

Cho hat jedoch sein Herz im Sturm erobert. Dies beruht natürlich auf Gegenseitigkeit. Da Cho sowieso mehr der Männerhund ist folgt sie ihm auf Schritt und Tritt.

Karsten begleitet uns bei allen unseren Aktivitäten. Sei es beim Gassi als auch zum Training an den Schafen.
Seine ersten eigenen Schritte an den Schafen hat er natürlich mit Cho gemacht.
Zu Beginn nur selten und nur „Just for Fun“. Während meiner Schwangerschaft jedoch hat er das Training komplett übernommen. Nicht nur das von Cho sondern auch das von Gin.

Er hat Blut geleckt und so darf er nun seine Cho auch weiterhin führen. Ich werde daher nun mit Gin auf ein Neues anfangen.

Neben Fußball ist auch die Fotografie ein großes Hobby von ihm. So verdankt ihm diese Homepage einen Großteil der Fotos.

 

   
© 2010 - 2017 Dana Vogt